Herzlich Willkommen

Generalversammlung 2019

Der Thurgauer Bäcker-Confiseurmeister Verband hielt am 27. März 2019 seine jährliche Generalversammlung im Restaurant Trauben in Weinfelden ab.
Der Präsident konnte ein stattliche Zahl an Mitgliedsbetrieben und Gäste begrüssen. Darunter den Direktor des SBC, Urs Wellauer, ein Heimwehthurgauer notabene. Der Vorstand legte über das vergangene Jahr Rechenschaft ab. Die Mitglieder konnten sich von der gewissenhaften Arbeit seiner gewählten Vertreterinnen und Vertretern überzeugen. Der gesamte Vorstand stellte sich für eine weitere Amtszeit zur Verfügung. Neu wird dieser ergänzt durch Anna Lehmann, Bio Beck Lehmann AG. Urs Köppel stellte sich noch für ein weiteres Jahr als Präsident zur Wahl.
Urs Wellauer informierte die Anwesenden über die anstehenden organisatorischen Veränderungen im SBC. Die gesamte Branche befindet sich in einen Konzentrationsprozess. Es gibt weniger Betriebe, diese werden aber grösser und betreiben mehr Verkaufsstellen. Die Strukturen der Verbandsorganisation müssen daher den neuen Gegebenheiten angepasst werden. Die Mitglieder können diesen Prozess nachvollziehen und geben den Delegierten grünes Licht um Reload umzusetzen. Nicht nur auf schweizerischer Ebene wandelt sich der Verband, auch die Regional- und Kantonalverbände können sich dem nicht entziehen. In einer engagierten Diskussion debattierte die Runde über Vor- und Nachteile von einem Zusammenschluss in Regionalverbände.
Im Anschluss an die Versammlung servierte das Team zum Trauben ein vorzügliches Abendessen, abgerundet mit einen Dessert aus der Konditorei. Der Präsident des TGBC durfte in einer kurzen Laudatio die Absolventen der Berufsprüfung ehren und ihnen für den beruflichen Erfolg gratulieren. Rahel Ulrich, Bäckerei Mohn AG, Marinia Frei, dä sunne beck Strassmann und Cyrill Burri, Sonne-beck AG bestanden die Prüfung. Die anwesende Rahel Ulrich darf ein Geschenk des TGBC entgegennehmen.

  • Der Präsident Urs Köppel ehrt Rahel Ulrich
  • Rahel Ulrich freut sich zusammen mit dem Chefexperten über den beruflichen Erfolg

Kreativa 2019

Kreativa 2019

Kreativa der Thurgauer Bäcker-Konditor-Confiseur Lernende

Vom 22. bis zum 24. Februar 2019 fand die Kreativa des Thurgauer Bäcker-Confiseurmeister Verbandes statt. Dabei zeigten die jungen Berufsleute die kreative Seite ihres Berufs. Die Lernenden im 1. und im 2. Lehrjahr haben ihre Arbeiten nach Vorgabe, grösstenteils in der Schule hergestellt. Den Lernenden im 3. Lehrjahr waren bei der Herstellung im Betrieb (beinahe) keine Grenzen gesetzt. Die Lernenden aus der Produktion haben aus Couverture, Teig, Marzipan, Zucker, Modelliermasse und viel Motivation, Fantasie und Kreativität kleine und grosse Kunstwerke für das Auge hergestellt. Als weitere Aufgaben gehörten ein Schokoladeschreibblatt sowie eine Zeichnung dazu. Die Lernenden des Detailhandels haben Schautische geplant und mit viel Fantasie aufgebaut. Alle Arbeiten wurden von zwei Fachexperten mit Punkten bewertet. Je nach erreichter Punktzahl erhielten die Lernenden im 1. und 2. Lehrjahr ein Diplom in Gold, Silber oder Bronze. Der Stolz auf das Erreichte wiegt eben so viel, wie das bedruckte Blatt Papier. Die Lernenden Bäcker-Konditoren und Konditoren-Confiseure im 3. Lehrjahr kämpften um den prestigeträchtigen Siegertitel. Bereits zum vierten Mal hat uns die Thurgauer Kantonalbank, durch einen grosszügigen Sponsorenbeitrag eine Publikumswahl ermöglicht. Die Besucher hatten die Möglichkeit, das nach ihrer Meinung schönste Schaustück, aus jedem Lehrjahr, zu wählen. Dabei haben die Besucher teilweise andere Arbeiten als die Experten-Jury, zu ihren Lieblingsschaustücken gewählt. Die Sieger erhielten einen, von der Kantonalbank gespendeten, Geldbetrag.
Zudem dürfen sich alle Lernenden über die grosse Anerkennung ihrer Arbeiten freuen.

Andreas Kuttruff

Beitrag im TVO

Bäcker-Oskar für die Mohn AG

Erfolg ist nicht käuflich

Für ein erfolgreiches Unternehmen ist es nicht leicht in der heutigen Zeit sich von den anderen Mitbewerbern abzuheben. Vor allem in der Bäckerei-Confiserie Branche wird die Luft stetig dünner. Den Gegenwind von Grossverteilern und Discounter wird immer stärker. Auch der Import von Halbfabrikaten, die dann als «hausgemacht oder handmade» beworben werden, ist zusehends eine Verfälschung der Produkte und macht die Konsumenten unsicher.

Die letzten Tage haben uns aber gezeigt, dass mit viel Einsatz und unternehmerischem Fingerspitzengefühl es gelingt, sich im oben genannten Umfeld zu etablieren. Der Einbezug der Mitarbeiter ist ein wichtiger Schritt zum Erfolg. Denn nur so ist es möglich Kreativität und Qualität zu bestimmen und zu fördern.

Die Bäckerei-Confiserie Mohn AG in Sulgen (TG) setzt alle diese sensiblen Gedanken um. Nicht nur Roger und Lorena Mohn setzen sich in Szene, nein die dazu gehörenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden für die Wettbewerbe motiviert und mit viel Lob hervorgehoben. Das ist modernes Unternehmertum.

Innerhalb von zwei Wochen durfte die Bäckerei-Confiserie Mohn AG die Früchte seiner fachkompetenten Arbeit ernten. An der Swiss Bakery Trophy in Bulle erreichte das Fachgeschäft schon zum vierten Mal den Titel: kantonsbester Betrieb. Acht von zehn bewerteten Produkten bekamen Medaillen. Die Bäckerei-Confiserie Mohn AG hat zudem den Spezialpreis: Prix Bernhard Aebersold mit der Moscato-Heidelbeer- Schnitte gewonnen.

Am Samstag 10. November 2018 durften Lorena und Roger Mohn den internationalen «Marktkieker Preis» in Berlin aus den Händen der Jury entgegennehmen. In der Schweiz haben das erst neun Betriebe erreichen können. Bei der feierlichen Übergabe sind uns die Emotionen hochgekommen und es hat uns förmlich die Sprache verschlagen, das sind die Worte von Lorena Mohn. Das Ereignis hinterlässt eine riesengrosse Freude.

Der Thurgauer Bäcker-Confiseur Meister Verband gratuliert der Bäckerei-Confiserie Mohn AG recht herzlich und ist sehr stolz über ihre grossen Auszeichnungen.

Wir wünschen der Firma Mohn AG weiterhin viel Freude und Erfolg bei ihrer unternehmerischen Tätigkeit.

Der Präsident Urs Köppel

Gratulation durch den Vorstand des TGBC

Alfred Bau, Chefexperte; Lorena und Roger Mohn; Urs Köppel, Präsident TGBC

Alfred Bau, Chefexperte; Lorena und Roger Mohn; Urs Köppel, Präsident TGBC

Berufsmesse 2018

Unser Berufsnachwuchs, zusammen mit erfahrenen Ausbildnerinnen und Ausbildnern, zeigte an der Berufsmesse in Weinfelden den interessierten Schülern unser schönes Handwerk. Mitmachen und sich begeistern lassen ist erwünscht. Wir freuen uns, wenn sich viele Jugendliche für eine Ausbildung in unserer Branche entscheiden.

SwissSkills 2018

Freitag 14. September, Tag der Thurgauer Kandidatinnen an den SwissSkills. Angela Streckeisen Fachrichtung Bäckerei und Ramona Schwab Detailhandel BKC zeigten eine tolle Leistung.

Herzliche Gratulation

mehr Bilder

QV Feier 2018

QV Feier Bäcker-Konditor-Confiseur und Detailhandel Thurgau

Im proppevollen Saal des Restaurants zum Trauben in Weinfelden fand die Feier der erfolgreichen QV der Bäcker-Konditor-Confiseur sowie des Detailhandels BKC statt. In seinen Eröffnungsworten würdigte der Präsident des TGBC, Urs Köppel, die Leistungen der jungen Berufsleute und forderte sie auf, in ihrem weiteren beruflichen Werdegang nicht stehen zu bleiben, und sich stetig weiter zu bilden. Es gibt genügend Möglichkeiten. Er richtete an die Ausbildnerinnen und Ausbildner einen grossen Dank für ihren unermüdlichen Einsatz zu Gunsten des Berufsnachwuchses. Willi Spring, Rektor der Berufsschule Weinfelden zeigte in seiner Grussbotschaft den Werdegang jedes Lernenden während der Ausbildung auf. Er skizzierte, wie sich der berufliche Alltag in den letzten Jahren verändert hat und vor allem wie dieser sich im Zeitalter der Digitalisierung noch viel stärker wandeln wird.

Das QV 2018 schlossen 17 Lernende Fachrichtung Bäckerei, 8 Fachrichtung Confiserie und 2 Lernende EBA BKC ab. Das Spitzenresultat erzielte Angela Steckeisen, Bäckerei-Konditorei Willi Sulgen, mit der Note 5.5. Sie glänzte mit einer herausragenden ABU Prüfung, Note 6.0, notabene die beste Leistung der 400 Absolventen am GBW Weinfelden. Im Detailhandel BKC schlossen 7 Lernende DHF und 1 Lernende DHA ihre Ausbildung ab. Mit 5.3 erhielt Larissa Schmid, Bäckerei-Konditorei Nafzger GmbH Wängi, eine Diplomauszeichnung.

Der TGBC zeichnet jedes Jahr die besten praktischen QV je Fachrichtung mit einem Spezialpreis aus. Die Auszeichnung Best Detailhandel ging an Ramona Schwab, dä sunne beck strassmann Weinfelden; Best Confiserie, Daiana Schönholzer, Mohn AG Sulgen und Best Bäckerei an Michelle Müller, Bäckerei-Konditorei Schönholzer Erlen.

Zwei langjährige, verdiente Experten traten von ihrem Amt zurück. Kurt Sprenger und Bruno Willi amteten zusammen über 60 Jahre als versierte Berufsbildner. Sie leisten einen grossen Einsatz, sei es als Lehrlingsobmann und als ÜK Instruktor. Herzlichen Dank.

Die würdige Feier des Thurgauer Bäcker-Confiseurmeister Verbandes wird von den Ausbildungsbetrieben immer vollständig besucht. Sie bedanken sich damit bei ihren Lernenden und den Eltern mit einem feinen Essen im festlichen Rahmen für gute Zusammenarbeit während der Ausbildung.