Informationen TGBC

Download für Mitglieder und Kommissionsmitglieder

Generalversammlung 2019

Der Thurgauer Bäcker-Confiseurmeister Verband hielt am 27. März 2019 seine jährliche Generalversammlung im Restaurant Trauben in Weinfelden ab.
Der Präsident konnte ein stattliche Zahl an Mitgliedsbetrieben und Gäste begrüssen. Darunter den Direktor des SBC, Urs Wellauer, ein Heimwehthurgauer notabene. Der Vorstand legte über das vergangene Jahr Rechenschaft ab. Die Mitglieder konnten sich von der gewissenhaften Arbeit seiner gewählten Vertreterinnen und Vertretern überzeugen. Der gesamte Vorstand stellte sich für eine weitere Amtszeit zur Verfügung. Neu wird dieser ergänzt durch Anna Lehmann, Bio Beck Lehmann AG. Urs Köppel stellte sich noch für ein weiteres Jahr als Präsident zur Wahl.
Urs Wellauer informierte die Anwesenden über die anstehenden organisatorischen Veränderungen im SBC. Die gesamte Branche befindet sich in einen Konzentrationsprozess. Es gibt weniger Betriebe, diese werden aber grösser und betreiben mehr Verkaufsstellen. Die Strukturen der Verbandsorganisation müssen daher den neuen Gegebenheiten angepasst werden. Die Mitglieder können diesen Prozess nachvollziehen und geben den Delegierten grünes Licht um Reload umzusetzen. Nicht nur auf schweizerischer Ebene wandelt sich der Verband, auch die Regional- und Kantonalverbände können sich dem nicht entziehen. In einer engagierten Diskussion debattierte die Runde über Vor- und Nachteile von einem Zusammenschluss in Regionalverbände.
Im Anschluss an die Versammlung servierte das Team zum Trauben ein vorzügliches Abendessen, abgerundet mit einen Dessert aus der Konditorei. Der Präsident des TGBC durfte in einer kurzen Laudatio die Absolventen der Berufsprüfung ehren und ihnen für den beruflichen Erfolg gratulieren. Rahel Ulrich, Bäckerei Mohn AG, Marinia Frei, dä sunne beck Strassmann und Cyrill Burri, Sonne-beck AG bestanden die Prüfung. Die anwesende Rahel Ulrich darf ein Geschenk des TGBC entgegennehmen.

  • Der Präsident Urs Köppel ehrt Rahel Ulrich
  • Rahel Ulrich freut sich zusammen mit dem Chefexperten über den beruflichen Erfolg